Tagesschau

  1. Von morgen an ist es vorbei mit den Kreuzfahrtriesen in Venedig. Die großen Schiffe dürfen das historische Zentrum nicht mehr passieren. Aktivisten sehen die Lagune jedoch weiter in Gefahr. Von Moritz Pompl.
  2. Der Trend der steigenden Zahlen bei den Corona-Neuinfektionen setzt sich fort: Dem Robert Koch-Institut wurden binnen eines Tages 2.400 Fälle gemeldet, 481 mehr als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 16,9.
  3. In den USA läuft der Mieterschutz vor Zwangsräumungen aus. Dies bedroht Millionen Bürger. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland empfiehlt die Corona-Impfung. Die aktuelle Corona-Entwicklung im Liveblog.
  4. "Ladies and Gentlemen, Rock 'n' Roll": Mit diesen Worten ging MTV am 1. August 1981 auf Sendung. Was als kleiner Lokalsender begann, wurde zum einflussreichsten Musiksender der Welt - bis das Internet kam. Von Carsten Schabosky.
  5. Im US-Bundesstaat Massachusetts haben sich bei Feierlichkeiten auch viele Geimpfte mit dem Coronavirus infiziert. Experten führen dies auf die Delta-Variante zurück - und empfehlen eine Maskenpflicht.
  6. Trockenheit, Hitze und starke Winde ergeben in Teilen Italiens derzeit eine gefährliche Mischung: Auf Sizilien musste die Feuerwehr deshalb alleine am Freitag mehr als 140 Mal zu Brandeinsätzen ausrücken.
  7. Der Druck auf Regimekritiker in Belarus wächst: Ein kritisches Medium nach dem anderen wird verboten, den Mitarbeitern der Prozess gemacht. Inzwischen gehen Behörden auch gegen zivilgesellschaftliche Organisationen vor. Von J. Steinlein.
  8. Seit Jahren hat Schweden ein massives Problem mit kriminellen Gangs. Politik und Sicherheitskräfte versuchen, die Lage in den Griff zu bekommen. Bisher allerdings mit mäßigem Erfolg. Von Sofie Donges.
  9. Wer einen neuen Personalausweis beantragt, muss künftig seine Fingerabdrücke abgeben. Aber wo und wie werden diese gespeichert? Wer darf darauf zugreifen - und was sagen Datenschützer? Ein Überblick von Andre Kartschall.
  10. In den USA ist das erste Flugzeug mit mehr als 200 Afghanen eingetroffen, die als Ortskräfte für die US-Armee gearbeitet haben. Der Kongress unterstützt die Luftbrücke in seltener Eintracht parteiübergreifend. Von Franziska Hoppen.