Tagesschau

  1. Karl Kraus selbst hielt sein Mammutstück "Die letzten Tage der Menschheit" für unspielbar. In einer Industriehalle in Wiener Neustadt sind die Zuschauer nun mittendrin im Wahnsinn des Ersten Weltkrieges. Von Darko Jakovljevic.
  2. Ausländische Bewerber für besonders nachgefragte Berufe sollten nach Vorstellung von Arbeitsminister Heil befristete Visa für die Arbeitssuche erhalten. Zum Beispiel die Pflegebranche könne davon profitieren.
  3. Drei Monate vor der Wahl in Bayern hat die CSU einen Tiefpunkt erreicht. Die Umfragewerte sind schlecht wie nie. Auf dem Bezirksparteitag in Irschenberg versucht Spitzenkandidat Söder, nach dem Asylstreit wieder Einigkeit herzustellen.
  4. Der IWF warnt, die USA bekräftigen ihre Forderungen. Der US-Handelsstreit mit China und der EU bestimmt das Treffen der Finanzminister in Buenos Aires. Finanzminister Scholz rechnet nicht mit greifbaren Fortschritten.
  5. Das Entwicklungsministerium will Rückkehrern helfen, in ihrer Heimat einen Job zu finden. Doch das Programm "Perspektive Heimat" läuft schleppend: Gerade einmal neun Personen wurden vermittelt. Von C. Prössl und M. von Mallinckrodt.
  6. Die spanische konservative Volkspartei will sich von massiven Korruptionsaffären befreien. Nun haben sie den Abgeordneten Casado zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er gilt als Senkrechtstarter, Hardliner - und eitel. Von Marc Dugge.
  7. In der US-Regierung stößt die Annäherung von Präsident Trump an Putin offenbar zunehmend auf Widerstand. Sicherheitskreise zeigen sich besorgt. Trump dagegen nennt seine Kritiker "Heuchler".
  8. Sebastian Vettel hat sich beim Großen Preis von Deutschland am Hockenheimring mit einer famosen Schlussrunde die Pole Position für sein vorerst letztes Formel-1-Heimrennen gesichert.
  9. Der mutmaßliche Messerangreifer, der gestern Nachmittag in einem Lübecker Linienbus mindestens zehn Menschen verletzt haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Ein Richter erließ Haftbefehl. Das Motiv ist unklar.
  10. Die Hamas hat für den Gazastreifen eine Waffenruhe ausgerufen - vorerst. Doch Teile der radikalislamischen Organisation wollen wohl die Eskalation. Von Benjamin Hammer.